VORTEILE UND FAQ

Die meisten Anbieter konzentrieren sich beim Thema Lese-Effizienz nur auf die Lese-Techniken. Wir hingegen sind zusätzlich besonders auf Ihren Nutzen in der praktischen Anwendung sowie Ihre Motivation zum Umsetzen fokussiert. Speedreading vermitteln viele, bei uns bekommen Sie mehr: Effizientes Lesen, um erfolgreich und glücklich zu werden.  

Ihre Vorteile UNSERER WORKSHOPS

Bei allen Trainingsformaten achten wir auf die optimale Kombination aus a) besten Ergebnissen, b) leichter Umsetzung im Alltag, c) höchstmöglicher Qualität und d) kurzweiliger Vermittlung der Inhalte. Aus zahlreichen Methoden und Übungen haben wir die wirkungsvollsten für Sie herauskristallisiert. Über mehr als 20 Jahre reift RITTER SPEED READING® bereits und wurde über diese Zeit von den Trainer*innen feinstgeschliffen.

Tatsache ist, konkrete Ergebnisse oder Steigerungen können wir Ihnen im Vorfeld nicht versprechen. Zumindest wäre das unseriös, weil dafür zu viele individuelle Aspekte zu berücksichtigen sind: aktuelle Lesefertigkeit, bisherige Lesegewohnheiten, eventuelle Leseschwächen, das biologische Alter, die Sehkraft und so weiter. Es ist ähnlich wie im Sport: wenn Sie ins Fitness-Studio gehen, wird Ihnen der Trainer vorher nicht versprechen, wie Sie in 3 Monaten aussehen.

 

Was wir Ihnen allerdings versprechen können ist Ihre Zufriedenheit mit uns, dem Training und Ihren Ergebnissen. Diese garantieren wir Ihnen in den Live-Workshops sogar mit einer Geld-Zurück-Garantie. Sollten Sie mit dem Aufbau, der Methodik oder Ihren Ergebnissen nicht zufrieden sein, dann können Sie unsere Geld-zurück-Garantie in Anspruch nehmen. Teilen Sie dem Seminarleiter Ihre Entscheidung mit. Sie erhalten in diesem Fall  Ihre Seminargebühr zurück!

Warum können wir uns so weit aus dem Fenster lehnen? Weil wir zu den erfahrensten und besten Trainern in diesem Themengebiet zählen. Wenn wir Sie nicht begeistern können, dann wollen wir auch kein Geld von Ihnen. Sollte selbstverständlich sein? Bei uns ist es das auch!

 

Glauben Sie auch, dass man komplexe Texte besser langsam liest? Sagt Ihnen Ihr Bauchgefühl, dass schnelles Lesen und detailliertes Lesen ein Widerspruch ist?
Tatsächlich ist dem nicht so. Beim „normalen“ Lesen nutzen wir in der Regel nur etwa 30% unserer möglichen Konzentrationsspanne aus. Der Rest schweift in andere Gefilde unserer Gedanken ab. Die Folgen sind, dass wir manche Sätze immer und immer wieder lesen müssen, im Text zurückspringen und uns anschließend dennoch nicht besonders gut an das Gelesene erinnern können. Der wesentliche Grund dafür ist, dass wir unser Tempo nach der Grundschule nicht mehr wesentlich gesteigert haben, während sich unser Arbeitsgedächtnis noch deutlich weiterentwickelt hat. Wir lesen also in der Regel zu langsam. 

Effizientes Lesen bedeutet nicht, dass wir immer das schnellstmögliche Tempo anwenden MÜSSEN. Vielmehr geht es darum, dass wir erlernen, das Tempo bestmöglich steuern zu KÖNNEN. Die meisten Lesenden lesen sehr monoton, manchmal passt das Tempo und oftmals eben nicht. Lesen wir dann zu langsam, schweifen wir ab, weil wir unterfordert sind. Lesen wir zu schnell und überfordern uns, können wir die Inhalte nicht speichern oder vergessen sie rasch wieder. Mit unserem Training lernen Sie, Ihr Lesetempo zu modulieren. Das bedeutet, dass Sie Ihr Lesetempo ziel- sowie kontextabhängig steuern und dadurch aktiv Einfluss auf den Detailgrad nehmen können.

Wir von RITTER SPEED READING® haben uns im deutschsprachigen Gebiet als einer der führenden Anbieter etabliert, wenn es um ein Lesetraining für Experten und Professionals geht. Wissenschaftler, Juristen, Steuerberater, Studierende und Experten aller denkbaren Fachrichtungen vertrauen seit vielen Jahren unserem Konzept. Und selbstverständlich profitieren Sie umso mehr, wenn es um einfachere Texte geht.

 

Ein zentraler Mehrwert unserer Workshops ist die Verbesserung der Erinnerungsleistung. Dabei gehen wir in 3 Schritten vor:

1. Hilfe zur Selbsthilfe: während viele Speedreading-Anbieter den Fokus (zu) sehr auf den praktischen Teil legen, erfahren Sie bei uns auch die relevanten Hintergründe aller Übungen. Gerade beim Thema Gedächtnis ist es wichtig, dass Sie die Funktionsweise Ihres Gehirns begreifen, um gehirngerecht lesen zu können. Nur so können Sie nach dem Seminar stetig besser werden und die Prinzipien eigenständig verfeinern. Das gilt übrigens auch für alle anderen wesentlichen Aspekte unserer Workshops.

2. Optimales Lese-Management: damit bezeichnet man den generellen Umgang mit den Texten beim Lesen. Oftmals vergessen wir die Inhalte des Gelesenen schon alleine deswegen, weil wir einfach drauflos lesen. Wir setzen uns vor dem Leseprozess nicht damit auseinander, wofür wir den Text lesen und was wir anschließend wissen wollen oder sollen. Mit RITTER SPEED READING® lernen Sie zielorientiert zu lesen.


3. Praktische Übungen, um das „Lese-Gedächtnis“ zu stimulieren: ähnlich wie bei unseren Muskeln gibt es nicht das eine Gedächtnis. Unsere Gedächtnisfunktionen sind spezialisiert und können auch entsprechend separat trainiert werden. Wir zeigen Ihnen wie. 

PS: Wenn Sie sich für ein generelles Gedächtnis-Training interessieren, dann ist vielleicht RITTER BRAIN BUILDING eine ideale Ergänzung für Sie. 

 

2017 untersuchte die Sporthochschule Köln im Fachbereich Kognitionswissenschaften das Konzept von RITTER SPEED READING®. Markus Orschler als lizenzierter Trainer leitete das Fach-Training. Für die Studie “Sport für das Gehirn: Der Einfluss von Speed Reading auf Variablen der Leistungsfähigkeit und der Persönlichkeit”  nahmen Teilnehmer*innen verschiedener Altersgruppen an einem zweitägigen Speedreading-Kurs teil. 

Die Ergebnisse waren eindeutig: Vier Wochen nach dem Training lasen die trainierten Schnellleser die mittelschweren Texte 65,52% schneller. Bei den komplexen Fachtexten lag die Steigerung bei starken 39,97%. Doch nicht nur das: das Textverständnis stieg durch das Training ebenfalls, im Mittelwert der beiden Nach-Tests um knapp 11%!

Dieselben Tests wurden zudem mit einer Kontrollgruppe ohne Speedreading-Kurs durchgeführt. Das Ergebnis? Bei den mittelschweren Texten veränderte sich nichts. Bei den Fachtexten nahm das Lesetempo sogar um 12% ab – sodass sich der Vorsprung der Schnellleser*innen auf über 50% vergrößerte. Der Grund dafür: Die Kontrolltexte (T1 und T2) waren etwas anspruchsvoller und schwieriger als die ersten Texte. Doch nicht nur das, während das Textverständnis der trainierten Schnellleser*innen nach dem Training bei den schweren Fachtexten zunahm, sank es in der Kontrollgruppe leicht ab.

Insgesamt steigerte sich dadurch die Effizienz (Geschwindigkeit und Verständnis kombiniert) der Schnellleser bei Fachtexten um 60% gegenüber der Kontrollgruppe. Ist das nicht mal ein echter Wettbewerbsvorteil im Leben? Bedenken Sie: Bei jeder Form von Gehirntraining ist die Regelmäßigkeit wichtiger als die Intensität. Daher sind zwei Tage Präsenztraining schon sehr gut – doch in Kombination mit unserem Online-Kurs geht es noch besser! Verwandeln Sie Ihr Gehirn jetzt in eine super effiziente Lernmaschine und katapultieren Sie Ihre Produktivität auf das nächste Level!
Worauf warten Sie noch?

Konzentration ist die Fähigkeit, etwas bewusst steuern und ausführen zu können. Gerade beim Lesen haben viele Menschen Schwierigkeiten, dies über eine längere Zeit zu tun. Häufig denken wir dann: „Ich habe eine schlechte Konzentration.“ Die gute Nachricht: das stimmt meist nicht. Sie sind dennoch konzentriert, nur eben nicht auf den Lese-Prozess. Die unschöne Nachricht: das ändert erstmal nichts an dem meist frustrierenden Ergebnis.

Stellen Sie sich Konzentration wie einen Scheinwerfer vor, mit dem Sie durch eine dunkle Umgebung laufen. Sie können nur dort etwas sehen, wo Sie den Scheinwerfer hinrichten. Ähnlich ist es mit unserer Konzentration beim Lesen. Wenn Sie beim Lesen unkonzentriert sind, bedeutet das, dass Ihr Gehirn mehr Aufmerksamkeit auf andere Gedanken richtet – Sie schweifen ab. In der Regel ist der Scheinwerfer auch gar nicht zu schwach, sondern einfach nur zu unfokussiert. Da wo wir ein Spotlight bräuchten, haben wir eine Funzel mit hoher Streuung. Ihr Scheinwerfer strahlt dann zwar den Text an, währenddessen denken Sie aber noch fleißig über andere Angelegenheiten nach. Der Scheinwerfer ist also nicht aus (= keine Konzentration), er leuchtet nur zusätzliche Areale an, die mit dem Lesen nichts zu tun haben (= mangelnde Fokussierung). Und sind diese Themen für unseren unbewussten Verstand dann wichtiger, spannender, dringlicher, dann kommt zu wenig des Textes im Arbeitsgedächtnis an. Das überfordert Ihr Arbeitsgedächtnis auf Dauer und Sie springen im Text wieder zurück. Oder die Augen wandern einfach über die Zeilen, Sie erfassen jedoch keine Inhalte mehr. Kennen Sie das auch? Damit kann ab sofort Schluss sein!

Mit uns erhöhen Sie nicht nur die Leuchtkraft Ihrer Konzentrationslampe, Sie bündeln diese auch zu einem Spotlight. Lassen Sie sich faszinieren von hochkonzentriertem Lesen. 

Ob E-Mails, Memos, Dokumente, Zeitschriften  oder Fachliteratur: durchschnittliche Schreibtisch-Arbeitende lesen etwa 3 Stunden pro Arbeitstag. Das sind etwa 660 Stunden im Jahr oder 82,5 volle 8-Stunden-Arbeitstage.

Stellen Sie sich vor:

• Wie würde sich Ihr Leben verändern, wenn Sie Ihre Lesegeschwindigkeit dauerhaft um nur 10% steigern könnten? Sie könnten jeden Tag eine Viertelstunde länger Pause machen, früher nach Hause gehen oder mehr lernen und arbeiten.

• Jetzt überlegen Sie, wie das bei 30% Steigerung wäre: Sie könnten 25 komplette Arbeitstage pro Jahr einsparen! Ihre Produktivität würde in ungeahnte Höhen schießen und Sie hätten einen riesigen Wettbewerbsvorteil.

Mit unseren Trainings sind sogar Steigerungen von 50-70% problemlos möglich. Wohlgemerkt bei komplexen Fachtexten! Bei leichten Texten werden Sie Ihr Tempo locker verdoppeln oder gar verdreifachen. Rechnen Sie mal selbst nach, wie hoch ihr ROI (return on invest) sein wird, wenn Sie ab sofort jedes Jahr mehrere hundert Stunden Arbeitszeit einsparen! 

Und was würden Sie mit dieser freigewonnenen Zeit anstellen? Mehr arbeiten und mehr Geld verdienen? Weniger arbeiten und mehr Zeit mit Freunden und Familie verbringen? Mehr Pausen einbauen und entspannter arbeiten? Erfolgreicher Studieren oder sich weiterbilden für mehr Erfolg? Was es auch ist, in jedem Fall bleibt Ihnen mehr Zeit für's gemütliche Genusslesen.

Häufige Fragen

Zunächst mal eins vorweg, was bedeutet überhaupt LESEN? Das PISA-Konsortium definiert die Lesekompetenz wie folgt:
„Die Fähigkeit, geschriebene Texte zu verstehen, zu nutzen, über sie zu reflektieren und sich mit ihnen auseinanderzusetzen, um eigene Ziele zu erreichen, das eigene Wissen und Potenzial weiterzuentwickeln und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.“ (OECD, 2016a)

Das bedeutet folglich, dass jedes Vorgehen, das diese Definition nicht erfüllt, gar kein richtiges Lesen ist. Und zwar völlig egal, ob langsam oder schnell. Und ebenso bedeutet das auch, dass ein seriöses Lese-Training wie wir das anbieten, sämtliche dieser Faktoren als Ziel erfüllt. 

Die Frage ist vielmehr: erfüllt Ihr derzeitiger Leseprozess bereits sämtliche dieser Kriterien? Sind Sie wirklich sicher, dass Sie bereits richtig lesen gelernt haben? So oder so - Sie können nur profitieren. 

Sicherlich gibt es auch genügend Speedreading- Anbieter, die nicht seriös sind, daher lohnt sich stets der genaue Vergleich. Wer jedoch wie wir die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse einbezieht, die zahlreichen Methoden abwägt und kritisch prüft, der findet sehr viele Ansätze, um das Lese-Vermögen nachhaltig und deutlich zu verbessern. Die Gehirnforschung hat in den letzten Jahren zweifelsfrei belegt, dass unsere Gehirne bis ins hohe Alter veränderbar sind und durch Training besser werden können. Gerade Lesen ist eine der Fertigkeiten, die in enormem Maße plastisch ist, weil hier sehr viele verschiedene Einzelschritte zusammenkommen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Lesekompetenz sinnvoll trainieren können.

Häufig entsetzt der Begriff Speedreading passionierte Leser*innen, klingt es doch sehr nach Stress. Erstaunlicherweise ist das genaue Gegenteil der Fall. Speedreading ist eines der besten Resilienz- und Entschleunigungs-Werkzeuge für den Alltag. Wie kann das sein? 

 

Am einfachsten ist das mit einem sportlichen Vergleich zu erklären. Beim Speedreading geht es um effizientes Lesen, also vorrangig um berufliche und informative Texte. Wir wollen über längere Zeit, z.B. einen kompletten Studien- oder Arbeitstag, konzentriert bleiben; nicht abschweifen, das Gelesene verstehen und uns anschließend daran erinnern. Das ist von der Leistung her wie ein Marathon für unsere Augen, das Gedächtnis und Gehirn. Und was macht man normalerweise in Vorbereitung auf einen Marathon: trainieren! 

 

Durch kontinuierliche Trainingsreize wird der Organismus stärker und ausdauernder. Die Annahme, dass ein gut trainierter Athlet bei gleicher Herausforderung, z.B. dem Marathon, stärker überfordert ist als ein Sportmuffel ist nicht nur falsch, sondern das genaue Gegenteil ist der Fall. Mit dem richtigen Training werden selbst steigende Belastungen mit der Zeit immer leichter zu handhaben. Zwar gehen Athleten im Training an ihre Grenzen, doch im reinen Alltag sind sie leistungsstärker, gesünder und energievoller. 

 

Und genau das geschieht auch bei unserem Lese-Training. Trainiert im Lesen werden Sie fortan gelassener selbst mit großen Textmengen umgehen. Sie lesen schneller UND konzentrierter UND es wird Ihnen stetig leichter fallen, weil Ihr Gehirn sich wie ein Muskel den Reizen anpasst (vgl. Neuroplastizität).
Und abends haben Sie noch genug Zeit und Energie für die Klassiker der Weltliteratur oder einen spannenden Krimi. Weil Sie eben keine Überstunden mehr brauchen und nicht mehr völlig erschöpft sein werden. Umso mehr werden Sie das schmökernde „Spazierengehen“ genießen können, weil Sie als Lese-Marathoni noch genügend Energie übrighaben.

Für alle, die ihre mentale Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit verbessern möchten oder im Alltag mit zu vielen Informationen kämpfen. Und natürlich für alle, die mehr Informationen und Wissen in kürzester Zeit aufnehmen und abspeichern möchten.

Mir ist die persönliche Betreuung sehr wichtig, egal ob Live-Kurs oder Online-Kurs. Im Live-Training gibt es bereits ausreichend Raum für persönliche Fragen und Dialoge. Und ich stehe auch vor und nach dem Kurs gerne Rede und Antwort. Ich freue mich, wenn Sie möglichst viel für sich aus diesem Programm herausholen können, egal für welches Format Sie sich entscheiden. 

Deswegen ist eine persönliche Nachbetreuung per Telefon, Chat, Mail oder Video-Call selbstverständlich. 

Gegenüber einem Speedreading Präsenzseminar hat ein Online-Kurs einen großen Vorteil: Sie bestimmen das Tempo des Kurses! Statt sich innerhalb von 1 oder 2 Tagen möglichst viel Wissen und Techniken anzueignen, lernen Sie denselben Inhalt ganz in Ruhe. Sie haben mehr Zeit, um die einzelnen Schritte in Ihren Alltag zu integrieren und bestimmen Ihren Lernfortschritt.

Der Kurs bietet leicht verdauliche Happen und ist mit rund 15 Minuten pro Tag für vier Wochen angelegt. Sie möchten schneller lernen? Kein Problem! Sie wollen einzelne Lektionen mehrfach ansehen? Sehr gerne! Sie wollen sich mehr Zeit lassen? Na klar, Sie allein bestimmen Ihr Lerntempo. Wann, wie oft und wie intensiv Sie üben – Sie entscheiden, wie sehr Sie sich verbessern wollen. 

Übrigens, bei den Live-Trainings ist der Onlinekurs ebenfalls im Preis enthalten. Sie bekommen also auf jeden Fall die bestmögliche Nachbetreuung, weil Sie die Inhalte jederzeit Auffrischen, Wiederholen und Vertiefen können. 

Mein Motto lautet nicht ohne Grund "Schritt für Schritt". Ich arbeite seit 20 Jahren in dem Bereich lebenslanges Lernen und Veränderung und weiß, wie man den inneren Schweinehund zähmen kann. Alle Themen sind auf eine einfache Integration in den Alltag ausgelegt und ich trainiere oftmals Akademiker und HighPerformer, die einen fordernden Beruf haben. Meine Empfehlung lautet für die ersten 4 Wochen nach dem Seminar mindestens 15 Minuten täglich für die Umsetzung der Seminarinhalte zu reservieren. Sie dürfen jedoch auch sehr viel intensiver üben oder sich länger Zeit lassen, je nachdem, was Ihre Ziele sind.

Sie können Ihre Teilnahme am Präsenztraining bis 6 Wochen vor dem Seminar kostenlos auf einen anderen Termin umbuchen. Bei kurzfristigeren Anfragen wird nach Buchungslage individuell entschieden. Sie können jedoch jederzeit auch eine andere Person als Ersatzteilnehmer bestimmen. 

Das 1-tägige Live-Online-Training können Sie bis 5 Tage vor dem Termin einmalig kostenfrei umbuchen. 

Selbstverständlich können Sie eine Rechnung mit Mehrwertsteuer bekommen. Geben Sie dafür einfach im Kaufprozess Ihre Rechnungsanschrift ein. Damit wir so wenig persönliche Daten abfragen, wie möglich, ist die Eingabe der Adresse nicht zwingend. Das Training der Lesekompetenz ist eine anerkannte berufliche Weiterbildung und kann steuerlich geltend gemacht werden.

Mit dem Sonderpreis für Schüler, Vollzeit-Studierende und Rentner möchten wir auch Menschen die Teilnahme ermöglichen, die in vielen Fällen über geringere Einnahmen verfügen. Sollten Sie aus anderen Gründen ebenfalls davon betroffen sein (Referendar, arbeitssuchend, Kurzarbeiter usw.), dann schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an (Kontakt). Wir sind stets an einer gemeinsamen Lösung interessiert. Ebenso freuen wir uns, wenn Studierende, die "nebenher" bereits ein millionenschweres Startup laufen haben, mit dem regulären Preis diese Mischkalkulation unterstützen.